Verleihung des MATRIZ-Studentenpreises

Im Rahmen der 4. TRIZ-Tagung des TRIZ-Campus im österreichischen Waidhofen am 23. Juli 2015 wurde erneut der MATRIZ Studentenpreis verliehen:

Die prämierten Arbeiten stammen aus ganz verschiedenen Anwendungsbereichen der TRIZ – von konkreten Praxisproblemen über technologiebezogene Methoden bis hin zu Implementierungen von TRIZ in Vertriebsprozesse. Die Arbeiten stehen demnächst auch im Bereich Ebooks zum Download bereit.

Das sind die Preisträger:

  • Michael Russ, Christoph Edegger, Thomas Garber, Verena Lerchbaum, Sara Straßer: Integrative Projekte: Nachts leuchtende Fußgänger-Informationsstele
  • Florian Heid, M. Sc., TRIZ- und szenariobasierte Technologiebewertung für eine zukunftsorientierte Produktentwicklung
  • Sümeyra Seval Usta, Anwendung von ausgewählten TRIZ-Methoden zur Provokation von zukünftigem Bedarf in Hightech-Industrien und dadurch bedingte Veränderung des Industrieprozesses
  • Ella Quan, The use of TRIZ-methods for High-Tech-Applications: A study based on the example of automative trunk opening

 

Dr. Robert Adunka und Jürgen Jantschgi überreichten im Rahmen der Tagung ein Zertifikat und ein kleines Geschenk. Die Präsentation des Themas der prämierten Arbeit fand vor dem Plenum und in Form eines Posters statt. Außerdem wurden eine Übernachtung und die Tagungskosten übernommen, um die frühzeitige Vernetzung der TRIZ-Interessierten zu fördern und Nachwuchskräften die Möglichkeit zu geben, die wichtigsten Leute zu diesem Thema im deutschsprachigen Raum an einem Tag persönlich kennen zu lernen.

Ein Kommentar

  1. Pingback: TRIZ-Methoden zur Provokation von zukünftigem Bedarf in Hightechindustrien | TRIZ Consulting Group

Schreibe einen Kommentar