TRIZ für alle

39,80  inkl. MwSt.

Autor:Doz. Dr. rer. nat. habil. Dietmar Zobel

3 vorrätig

Artikelnummer: 501035 Kategorie:

Beschreibung

Zum Buch:

TRIZ, die faszinierende »Theorie zum Lösen Erfinderischer Aufgaben«, hat in den letzten Jahren mehr und mehr an Bedeutung gewonnen. Ausgehend von einer kurzen Einführung zu den klassischen Kreativitätstechniken beschreibt der Autor die Entwicklung und praktische Anwendung von TRIZ zum Lösen schwieriger Probleme auf erfinderischem Niveau. Kernpunkt ist die Überwindung typischen Kompromissdenkens durch das Lösen unlösbar erscheinender Widersprüche: muss ein System heiß und kalt zugleich sein, so darf nicht »lau« herauskommen(!). Zahlreiche Beispiele aus unterschiedlichen Branchen belegen die praktische Wirksamkeit der Lehre. Der Autor hat die auf den Arbeiten von Altschuller basierende Methode entscheidend weiter entwickelt und seine umfangreichen Industrieerfahrungen eingebracht. Ausführlich behandelt werden die ideengeschichtlichen Quellen des widerspruchsorientierten »TRIZ-Denkens«, neueste methodische Entwicklungen sowie interessante Anwendungsgebiete außerhalb der Technik (Management, Werbung, Bildende Kunst). Methodisch geht das Buch über die gezielte Förderung ausschließlich technischer Kreativität weit hinaus: Universelle Denkmethode rangiert vor Erfindungsmethode.
Das Buch ist für jeden verständlich, der über allgemeine naturwissenschaftliche bzw. technische Kenntnisse verfügt und der seine kreativen Fertigkeiten entscheidend verbessern will.

Inhalt:

ARIZ und TRIZ in ihrer ursprünglichen Form – Wichtige TRIZ-Werkzeuge in moderner Ausprägung – Vorläufer des TRIZ-Denkens – TRIZ als universelle Methode – Methodische Ergänzungen und praktische Beispiele

Die Interessenten:

Manager und Mitarbeiter der Bereiche F & E, Methodiker, Produktionspraktiker, alle an Neuerungen und Erfindungen Interessierte, Lehrer und Hochschullehrer, Studenten naturwissenschaftlich-technischer Fachrichtungen, Marketing-Experten, Werbefachleute, Künstler

Die Autoren:

Dietmar Zobel, Jahrgang 1937. Industriechemiker, Erfinder, Fachautor, Methodiker. Industrietätigkeit 1962 – 1992. Promotion 1967, Habilitation 1974. Zahlreiche Patente und Fachpublikationen (meist auf dem Gebiet der Anorganischen Phosphorchemie). Heute tätig als Gutachter, Berater, Methodikdozent sowie – branchenübergreifend – als TRIZ-Trainer. (www.dietmar-zobel.de).

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „TRIZ für alle“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.