Zum ersten Mal zieht die MATRIZ deutliche Konsequenzen aus einem Fall von Urheberrechtsverletzung.
Prof. Daniel Sheu (Society of Systematic Innovation, China) hatte in seinen Kursen und in einem Fachbuch Bilder und Beispielfälle von GEN 3 laut MATRIZ in einem beträchtlichen Ausmaß genutzt, ohne deren Quelle zu zitieren oder die Rechte dazu einzuholen. In einem „Letter of apologies“ übernahm Prof. Sheu die volle Verantwortung für die Plagiate, die unbeabsichtigt, durch hohen Zeitdruck und mangelhafte Überprüfung des Buchmanuskripts seinerseits entstanden seien. Er habe möglichst schnell Unterrichtsmaterialien bereitstellen wollen und die von seinen Studenten zusammengestellten Texte nicht hinreichend auf ihre Quellenangaben geprüft. Da sein Buch  bewusst nur in kleinen Auflagen gedruckt wurde, um Korrekturen und Ergänzungen schnell veröffentlichen zu können, hoffe er, dass der Schaden nicht zu groß würde. Inzwischen habe er den Verkauf der Bücher gestoppt.

MATRIZ reagierte auf diesen Regelverstoß mit deutlichen Maßnahmen:
Prof. Sheu wird der TRIZ-Level 4 für drei Jahre aberkannt. Damit kann er auch seine Bewerbung für Level 5 bis dahin nicht weiterverfolgen und kann nicht mehr Level 2 unterrichten. Seine TRIZ-Aktivitäten werden in den kommenden drei Jahren genau geprüft.
Diese deutliche Reaktion sei in keiner Weise persönlich gemeint, sondern diene dem Schutz der guten Reputation von CEM und MATRIZ, so der Präsident von MATRIZ, Sergei Ikovenko.

Schreibe einen Kommentar