Auf der diesjährigen internationalen TRIZ-Konferenz TRIZfest-2018 in Lissabon wurden zwei neue TRIZ-Master ernannt:

Jae Yaen Kim arbeitet bei Hyundai Motors in Südkorea und ist dank TRIZ zu einem begnadeten Erfinder geworden, der sowohl innerhalb der Firma als auch außerhalb mehrere Innovationspreise gewonnen hat. Mit 13 globalen Projekten und 147 Patenten hat er 22 Preise bekommen. Auf vielen seiner Patente steht er als alleiniger Erfinder. Circa 50Prozent der Patente werden aktuell in Hyundai-Fahrzeugen verwendet. Seine vollständige Bewerbung um den Level 5 kann hier eingesehen werden.

Yongwei Sun aus China arbeitet bei NICE, das zum größten Energiekonzern weltweit gehört. Ebenso wie Mr. Kim hat er sich um einen TRIZ-Master auf Basis seiner praktischen Arbeit beworben. Auch ihm wurde der TRIZ-Master zugesprochen. Wo Mr. Kim aber alle Stimmen bekam, konnte Mr. Sun nur 5 der 8 Mitglieder des Komitees überzeugen. Bei 116 Projekten konnte er „nur“ 31 erteilte Patente vorweisen. 30 Prozent davon werden aktuell benutzt und auf allen steht er als Co-Autor. Gegenüber der Bewerbung von Mr. Kim sieht das natürlich nach wenig aus. Für sich allein betrachtet ist es aber eine immense Leistung. Seine Bewerbungsunterlagen  finden Sie hier.

Bei einem weiteren Bewerber entschied sich das Komitee gegen die Ernennung.

Schreibe einen Kommentar