Die South East European TRIZ society (SEE TRIZ) organisierte am 14. Oktober 2016 die erste Internationale TRIZ-Konferenz in Lubljana, Slowenien. Mehr als vierzig Teilnehmer aus unterschiedlichen Berufssparten und Gäste aus der Schweiz, Deutschland und Österreich nahmen daran teil und präsentierten verschiedene Anwendungsbeispiele für Innovationen in der Industrie.

Im ersten Teil der Veranstaltung stellte Matej Hohnjec TRIZ und MATRIZ vor, Robert Hierl (Deutschland) präsentierte Grundlagen der TRIZ und Dušan Gošnik führte vor, wie die 40 Innovativen Prinzipien bei der Ideengenerierung für technische Probleme angewendet werden können.

Im zweiten Teil stellte Albin Kaelin aus der Schweiz C2C (CRADLE to CRADLE) vor und Franz Studener aus Österreich präsentierte C2C-generierte Innovationen der ERDAL Gmbh. Rajko Šrimpf aus Slowenien sprach über drei verschiedene Projekte, die mithilfe einer Kombination von TRIZ und Six Sigma umgesetzt wurden.

David Koblar aus Slowenien erläuterte die Anwendung von TRIZ bei der Entwicklung von Haushaltsgeräten bei Domel. Matej Hohnjec führte die Trends of Evolution als einen Baustein aus dem TRIZ-Werkzeugkasten vor. Abschließend trafen sich die Teilnehmer zu einem Round Table „How to connect innovation and business“.

Die Konferenz wurde sehr gut angenommen, die Teilnehmer gaben viel positives Feedback. Unter diesem Link finden Sie den englischsprachigen Bericht der Konferenz von Matej Hohnjec und Dušan Gošnik.

Schreibe einen Kommentar